Unterstütze Kommunikation

Kommunikation ist ein Grundbedürfnis, denn jeder Mensch möchte mit anderen Menschen kommunizieren und in Kontakt treten. Viele unserer Schüler/-innen verfügen auf Grund ihrer angeborenen oder erworbenen Beeinträchtigung  über eine schwer verständliche oder fehlende Lautsprache. Sie brauchen Hilfe und Unterstützung, um mit anderen Menschen zu kommunizieren und in Kontakt zu treten.




An unserer Schule arbeiten wir mit

  • Gebärden
  • Basaler Kommunikation
  • Einheitlichen Raum- und Stundenplansymbolen
  • Symbol- und Fotokarten
  • Elektronischen Kommunikationshilfen und Sprachcomputern

An unserer Schule suchen wir zusammen mit dem Schüler und der Familie nach den geeigneten Möglichkeiten der Unterstützung und bieten ihm dabei auf ihn abgestimmte Hilfsmittel an. So hat jedes Kind die Möglichkeit, in einem für die Sprach- und Kommunikationsentwicklung wichtigen Alter die nötigen Erfahrungen zu machen, um vielfältige kommunikative Kompetenzen zu erwerben.

Unterstütze Kommunikation wird im Alltag, im Unterricht, zur Orientierung in der Schule und zur Strukturierung eingesetzt. Einige Kollegen treffen sich 4x im Jahr in einer Arbeitsgemeinschaft zur weiteren Verbesserung und Implementierung der „Unterstützen Kommunikation“ hier in der Schule. Außerdem gibt es einen regelmäßigen Kontakt und Austausch zur Lebenshilfe Delmenhorst.